Im Landtag: Aktuelle Stunde „Unterrichtsausfall“

am .

Der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Ernst hat Bildungsministerin Doris Ahnen in einer Aktuellen Stunde zum Unterrichtsausfall aufgefordert, sich nachdrücklich für die Verbesserung der Unterrichtsversorgung einzusetzen. „Sie haben die einmalige Chance, den Rückgang der Schülerzahlen in den kommenden Jahren zu nutzen, um eine 100prozentige Unterrichtsversorgung zu erreichen“, sagte Ernst im Mainzer Landtag.

Zuvor hatte der Christdemokrat, der auch Vorsitzender des Bildungsausschusses ist, die Ministerin heftig kritisiert. Er warf Ahnen vor, die Verdoppelung des Unterrichtsausfalls in Rheinland-Pfalz kaschieren zu wollen. „Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft unserer Kinder. Da hört für mich das politische Geplänkel auf“, sagte er.

Der Landtagsabgeordnete machte deutlich, dass die CDU die Verschlechterung nicht hinnehmen werde und forderte Gegenmaßnahmen. Er warf der Ministerin ein Spiel auf Zeit vor. Sie hoffe, angesichts der demographischen Entwicklung in einigen Jahren mit den vorhandenen Pädagogen auskommen zu können. Dann sei die nächste Wahl, bis dahin müssten aber beispielsweise auch die jetzigen Schüler der fünften Klassen auf viele hundert Stunden Unterricht verzichten, so Ernst.