Mangelnde Sicherheit durch fehlende Polizeipräsenz

am .

Einbruchsicherung DeesenDie Zahl der Wohnungseinbrüche ist in der Vergangenheit stetig gestiegen. Die kleine Ortsgemeinde Deesen wurde im letzten Jahr mehrfach von den ungebetenen Gästen überrascht, die Bürger sind verunsichert. Zusammen mit dem Bürgermeister Klemens Lahr hatte die Landtagsabgeordnete Gabi Wieland kürzlich mit Thomas Budday einen Kriminalhauptkommissar von der Kriminalprävention des Polizeipräsidiums Koblenz zu einer Informationsveranstaltung, wie sich die Menschen besser schützen können, eingeladen. Er gab wertvolle Tipps rund um das Thema Einbruchschutz, musste aber letztlich auch zugestehen, dass es eine 100-prozentige Sicherheit nicht geben wird.
Die Anwesenden richteten auch Fragen an Gabi Wieland und forderten eine Erhöhung der Polizeipräsenz. Die Polizeistation in Höhr-Grenzhausen ist nachts verwaist, die Einsätze werden von der Polizei Montabaur delegiert. Die Politikerin erläuterte die Situation, dass die Polizei in Rheinland-Pfalz unterdurchschnittlich besetzt sei.
Inzwischen sei das verantwortliche rheinland-pfälzische Innenministerium auch auf Druck der stärksten Oppositionspartei dazu übergegangen, die Besetzung der Polizei wieder aufzustocken. „Das ist noch lange nicht genug, „resümierte Wieland, „aber ich verspreche, dass wir weiterhin aktiv daran arbeiten.“ Ein Fortschritt in die richtige Richtung sei bereits kürzlich von der Bundesregierung verabschiedet worden, Wohnungseinbrüche werden künftig härter bestraft. Gabi Wieland dankte nicht nur Thomas Budday für seine Ausführungen, sondern auch dem Ortsbürgermeister Klemens Lahr und den Anwesenden für ihr Interesse.