Auf dem Weg zu Industrie 4.0

am .

Gabi Wieland, Sprecherin für Wirtschaft und Verkehr der CDU-Landtagsfraktion, und der stellv. Fratkionsvorsitzende Christian Baldauf waren kürzlich zu Besuch bei der Firma ITAC in Montabaur. Sie informierten sich unter anderem über den Fortschritt von Industrie 4.0-Technologien, die die Zukunft der Industrie bestimmen werden.Itac Montabaurweb Industrie 4.0 sind zukunftsorientierte Lösungen, in denen hochspezialisierte Software Arbeitsmodule und –maschinen miteinander vernetzen, Arbeitsprozesse selbstständig optimieren und individuelle Lösungen mittels ausgeklügelter Algorithmen erarbeiten und anbieten. Das Ziel von Industrie 4.0, das vor allem in der produzierenden Industrie (Elektronik, Maschinenbau, Automobilhersteller und -zulieferer, holzverarbeitende Industrie, Chemie- und Pharmaindustrie) Anwendung findet, ist es Qualität zu erzeugen, Kosten-, Zeit- und Ressourceneffienz zu erwirtschaften und Flexibilität und Wandlungsfähigkeiten zu bieten.  

Die Software-Firma ITAC ist ein Montabaur ansässiges eigenständiges Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaukonzerns Dürr, das solche Lösungen unter höchsten Sicherheitsstandards entwickelt und weltweit vermarktet. Das 1998 gegründete Unternehmen zählt in Deutschland zu den führenden MES-Herstellern. Manufacturing Execution Systems, kurz MES genannt, sind Systeme, die die Führung, Lenkung, Steuerung und Kontrolle der Produktion in Echtzeit übernehmen. Gleichzeitig erfassen sie Betriebs-, Maschinen- und Personaldaten und werten sie betriebswirtschaftlich effizient aus.