Ein Zeichen zu Neujahr

am .

Gemeinsam mit der Ahmadiyya-Gemeinde setzte Gabi Wieland MdL und Stadtbürgermeisterin amNeujahrsputz Foto Neujahrstag ein interkulturelles Zeichen: Frühmorgens wurden die Überreste der Neujahrsböller in der Fußgängerzone in Montabaur weggefegt. „Liebe für alle, Hass für keinen“ ist der Leitspruch der islamischen Ahmadiyya-Gemeinde. Die Mitglieder wollen sich bewusst mit Aktionen wie dem Neujahrsputz, aber auch mit Spenden- oder Baumpflanzaktionen in die Gesellschaft einbringen und für Frieden und Völkerverständigung werben. Gabi Wieland betonte, es sei eine schöne Geste, das neue Jahr mit einer solchen Aktion gemeinsam zu beginnen.