EU-Wahl für Jungwähler

am .

Im Mai 2014 wird ein neues Europäisches Parlament gewählt. Doch die Wahlbeteiligung, vor allem bei jungen Wählern, sinkt seit 1979 kontinuierlich, bedauert auch die CDU-Landtagsabgeordnete Gabi Wieland. Dabei weiß sie unter anderem als Mitglied des europapolitischen Ausschusses des Landtags, wie spannend und interessant europäische Politik sein kann und verweist in diesem Zusammenhang auf die Webseite „MeineWahl2014.eu".

MeineWahl2014.eu will gerade junge Menschen zur Teilnahme bei der Europawahl animieren. Dazu werden die wichtigsten Themen und Entscheidungen der europäischen Politik in verständlicher Weise aufbereitet und jeder, der möchte, kann einmal fiktiv in die Rolle eines Mitgliedes des Europäischen Parlamentes (MdEP) schlüpfen. Es stehen nicht nur 15 Fragen zur Auswahl, die unter anderem die Themen Entwicklungshilfe, Energiewende, Atomenergieausstieg oder Finanztransaktionssteuer ins Visier genommen haben; sondern auch interaktive Spiele, zum Beispiel Simulationen des Legislativprozesses und lustige Quizfragen über die Europäische Union und das Europäische Parlament.

Gabi Wieland hofft, dass viele Menschen mit der Webseite Spaß an der Politik finden und sich in der Folge für aktive Beteiligung, sprich zur Wahlurne zu gehen, bei den Europawahlen entscheiden. Der direkte Zugang zur Webseite findet sich unter http://www.myvote2014.eu/de/Ueber/So-funktioniert-es.