Landtagsfahrt zum Jahresabschluss

Foto Plenarsaal__Mainzfahrt_19.12.18_-_KopieDie Meldung der CDU-Landtagsabgeordneten Gabi Wieland, es wurde eine Informationsfahrt zum rheinland-pfälzischen Landtag angeboten, Gruppenfoto Mainzfahrt_19.12.2019_-_Kopiewar in den Print-Medien kaum erschienen; da waren  die reservierten Plätze auch schon weg. Dazu gab es eine lange Warteliste, so dass Gabi Wieland kurzerhand beschloss, einen zweiten Bus zu ordern, um möglichst vielen Interessierten einen Besuch im Mainzer-Landtag ermöglichen zu können. Rund 100 Personen waren es schließlich, die die Fahrt in die Landeshauptstadt antraten. Neben der Besichtigung des Plenarsaals, der derzeit interimsmäßig im Landesmuseum Mainz untergebracht ist, standen unter anderem eine Stadtführung oder der Besuch im ZDF, und der Besuch des Weihnachmarktes, direkt am Mainzer Dom, auf dem Programm. Gerade im Plenarsaal entstand eine lebhafte Debatte mit Gabi Wieland, deren Themen über Straßenausbaubeiträge, Ausbau von Fahrrad- und Gehwegen in der Region Montabaur, das KiTa-Gesetz, Fachkräftemangel, Notstand bei Pflegepersonal, Lehrern und Sicherheitskräften und vieles mehr reichte. Alles in allem, so erklärten die Besucher auf der Heimfahrt, war es ein toller Tag mit einer gelungenen Mischung aus Information und Vergnügen.   

Bürger entlasten

Die CDU-Landtagsfraktion spricht sich in den laufenden Haushaltsberatungen für eine Abschaffung der von den Bürgern zu tragenden Straßenausbaubeiträge aus. Die entsprechenden Anliegeranteile sollen künftig aus dem Landeshaushalt übernommen werden. Zudem wollen wir, dass die Grunderwerbsteuer gesenkt wird. Das bedeute für viele Familien im Westerwaldkreis eine konkrete finanzielle Entlastung, so die CDU-Landtagsabgeordneten Gabi Wieland und Ralf Seekatz.

Gründungen fördern

Im Vergleich der deutschen Bundesländer liegt Rheinland-Pfalz bei der Gründungsaktivität auf einem mageren 11. Platz von 16. Die CDU-Landtagsfraktion hatte deshalb im Parlament eine bessere finanzielle Förderung von Startups über ein Stipendienmodell vorgeschlagen. Dazu erklärt die wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Gabriele Wieland:

Wirtschaftssprecher tagen

dornier

Die wirtschafts- und verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Gabi Wieland hat an der Tagung der wirtschaftspolitischen Sprecher der Union aus Bund und Ländern in Friedrichshafen teilgenommen. Sie begrüßt, dass alle Teilnehmer der Tagung eine um zwei Jahre vorgezogene Abschaffung des Solidaritätszuschlags fordern.

www.gabi-wieland.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.